Affiliate Marketing bei SUPER RTL Rotating Header Image

Unsere Tipps zur Optimierung Ihrer Affiliate-Website

Mit der Erstellung Ihrer Affiliate-Website ist die Arbeit für das Geldverdienen noch nicht getan. Auch diese Form der Website bedarf regelmäßiger Pflege und Optimierung, um Up-to-date zu bleiben und die gewünschten Einnahmen zu erzielen. Deshalb möchten wir Ihnen im Folgenden einige Tipps zur Optimierung geben.

So steigern Sie den Traffic auf Ihre Seite

Wichtiges Ziel innerhalb des Affiliate-Bereich ist es möglichst viel Traffic auf die eigene Affiliate-Seite zu bringen, um die eigenen Chancen auf Conversions zu steigern. Daher sollten Sie sich mit den Möglichkeiten der Traffic-Steigerung für Ihre Website auseinander setzen. Quellen, aus denen man Traffic generieren kann, sind verschiedenste andere Websites, aber auch Social Media-Plattformen (z.B. Youtube, Twitter & Co.), Google und Newsletter. Natürlich ist es wichtig so viel zielgerichteten Traffic zu bekommen, wie man kann. Zielgerichtet bedeutet in diesem Fall Nutzer, für die das Affiliate-Angebot auch eine wirkliche Relevanz hat, da diese Nutzer mit einer höheren Wahrscheinlichkeit das Angebot nutzen.

Innerhalb der Traffic-Quellen, kann man unterscheiden zwischen kosten-pflichtigem Traffic und kostenfreiem Traffic. Kostenpflichtiger Traffic besteht vorrangig daraus Werbung, wie z.B. Display-Werbung auf anderen Websites, zu kaufen. Das bringt recht schnelle Resultate und Ihnen damit auch schnell Affiliate-Provisionen. Das finanzielle Investment in diese Form der Werbung sollte sich für Sie allerdings immer lohnen, daher rechnen Sie gut durch, ob dies für Sie eine sinnvolle Variante ist.

Dagegen gibt es Online natürlich auch die Möglichkeit auf kostenfreie Maßnahmen zurück zu greifen:

  • Dazu zählt Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wichtig ist hier die Onpage-, sowie die Offpage-Optimierung, damit Ihre Seite in Google entsprechend gefunden und gut gerankt wird. Achten Sie dabei auf passende Keywords in den Beiträgen Ihrer Website und generieren Sie gute interne und externe Verlinkungen für Ihre Website. Genaueres zu diesem Thema finden Sie auch in unserem Blogbeitrag „Einführung und Tipps: Suchmaschinenoptimierung
  • Beiträge auf Social Media-Plattformen, die auf Ihre Webpage verweisen, können ebenfalls Traffic auf Ihre Seite tragen.
  • Newsletter können auch als Traffic-Quelle dienen, wenn diese relevante Themen enthalten, die Traffic aus einem Newsletter auf Ihre Seite bringen.

Worauf Sie sonst noch achten sollten

Bevor man beginnt Traffic zu optimieren, sollte man sich immer mit der Ausgangslage der eigenen Seite vertraut machen. Sie sollten also mit Hilfe von Analysetools, z.B. Google Analytics, Ihre Website und deren Performance genauer betrachten. Ohne diese Basis können Sie nicht sicher sein, in welche Richtung Sie bei Ihren Optimierungsarbeiten denken sollten.

Darüber hinaus ist es sinnvoll, wenn Sie Ihre Seite regelmäßigen A/B-Tests unterziehen, um Ihre Seite zu optimieren. Das bedeutet, dass Sie nur einen Parameter in der Testversion ändern, z.B. einen Button auf Ihrer Affiliate-Seite, und testen welche Variante besser performt. So können Sie die Klickrate, Usability und im Endeffekt auch die Conversion Rate verbessern. Denken Sie dabei daran, dass es einige Zeit dauern kann, bis ein signifikantes Testergebnis entsteht – beenden Sie den Test daher nicht zu schnell wieder.

 

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to Ping.fm Post to StumbleUpon

Schreiben Sie einen Kommentar