Affiliate Marketing bei SUPER RTL Rotating Header Image

Konsumenten vertrauen persönlichen Empfehlungen und redaktionellen Inhalten

nielsenUpdate,  18.02.11: Hier gibt es alle wichtigen Infos zu den Clubs in einer PDF-Datei.

Laut der globalen Konsumentenbefragung „Trust, Value and Engagement in Advertising“ [PDF] von Nielsen genießen persönliche Empfehlungen das höchste Vertrauen bei Konsumenten weltweit. Daneben spielen in Deutschland auch redaktionelle Inhalte und Online-Konsumentenbewertungen eine wichtige Rolle für die Kaufentscheidung.

In den vergangenen Wochen haben wir verstärkt Anfragen mit der Bitte um Material und Tipps für redaktionelle Inhalte von Ihnen erhalten, denen wir vor diesem Hintergrund natürlich gern nachkommen.

Aktuelle, detaillierte Informationen zu unseren edukativen Clubs für Kinder im Vor- und Grundschulalter finden Sie jeweils online im Elternbereich des TOGGOLINO CLUB bzw. des TOGGO-CleverClub, die Sie immer als Basis für Ihre redaktionellen Texte oder Blogbeiträge verwenden können. Gern dürfen Sie das natürlich durch ihre eigene Meinung ergänzen. Schreiben Sie hier jedoch bitte auf jeden Fall nur dann von eigenen Erfahrungen mit dem Club, wenn Sie diese auch wirklich selbst gemacht haben. Wenn Sie dazu einen breiteren Einblick in die Clubs brauchen, melden Sie sich bitte einfach bei unserer Agentur, deren Kontaktdaten Sie auf unseren zanox-Betreiberseiten finden.

Generell haben wir festgestellt, dass speziell auf sehr textlastigen Webseiten Banner in Kombination mit redaktionellen Inhalten erfolgreicher sind als ohne. Das gilt ebenso für Webseiten, die sich primär nicht mit den Themen Familie und Kinder befassen. Hier kann es auch oft schon die Klickraten steigern, wenn Sie eine Unterkategorie anlegen, die zu unseren Angeboten thematisch passt, in der Sie unsere Angebote bewerben.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Werbeform am besten zu Ihnen passt, wenden Sie sich einfach per Mail an uns oder unsere Agentur. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Eine deutsche Zusammenfassung der Nielsen-Studie können Sie auch hier lesen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to Ping.fm Post to StumbleUpon

2 Kommentare

  1. peter-b sagt:

    Na ja, der Verweis auf den Elternbereich ist ja noch in Ordnung. Aber wenn der affiliate-Anbieter sicher erst selbst anmelden muss (also offenbar Mitglied werden muss), dann verliert man schnell die Lust, sich weiter mit dem Thema beschäftigen. Ich rege an, den affiliate-Partnern einen einfacheren und deutlicheren Zugang zu diesen redaktionellen Texten mit zu geben.

    1. Danke für die Anmerkung; der Artikel ist schon etwas älter, und damals war der Club anders aufgebaut. Hier gibt es alle wichtigen Infos für Affiliates in einer PDF-Datei: http://affiliateblog.superrtl.de/Lernspiele_Clubs_SUPERRTL.pdf – Ich hab oben in den Text mal einen Hinweis übernommen.

Schreiben Sie einen Kommentar