Affiliate Marketing bei SUPER RTL Rotating Header Image

Suchmaschinenoptimierung – 3 einfache SEO-Tipps für Affiliates

Wenn es darum geht, in den Suchergebnissen sichtbar zu werden, haben Sie zwei Alternativen: Sie können SEM (Search Engine Marketing) oder SEO (Search Engine Optimization) betreiben. Beim SEM zahlen Sie für die Schaltung von Anzeigen neben bzw. über den regulären Suchergebnissen. Bevor man sich ein paar Grundkenntnisse im SEM angeeignet hat, sollte man diesen Versuch jedoch nicht – zumindest nicht mit großem Budgeteinsatz – starten. Bei der Suchmaschinenoptimierung investieren Sie im Gegensatz dazu „nur“ Zeit. Zusätzlich brauchen ein paar HTML-Kenntnisse und ein wenig Hintergrundwissen, worauf ich im Folgenden näher eingehe.
Es gibt eine lange Reihe von Maßnahmen, mit denen Sie Ihr Ranking im kostenlosen Suchindex verbessern können. Ich will mich im Folgenden auf ein paar wesentliche Tipps beschränken, die Sie auch ohne große Programmierkenntnisse schnell umsetzen können.

1. Title-Tag

Den Title-Tag finden Sie ganz oben im Quelltext Ihrer Webseite. Es gibt hier zwei Möglichkeiten bei der Einbindung:

  1. <title>Ihr Seitentitel</title>
  2. <meta name="title" content="Ihr Seitentitel">

Welche Variante Sie wählen, macht keinen großen Unterschied bezogen auf Ihre Position in den Suchergebnissen. Sie sollten sich allerdings für eine der beiden Möglichkeiten entscheiden, da hier die Devise „Doppelt gemoppelt…“ schlicht mehr Verwirrung stiftet als hilft. Die Suchmaschinen lesen jeweils, was in Ihrem Title-Tag steht, und zeigen Ihre Webseite dann an besseren Positionen in den Suchergebnissen an, wenn nach Keywords gesucht wird, die in Ihrem Title-Tag enthalten sind. Dieser ist für Ihre Besucher einerseits als Seitentitel im Browser zu sehen, andererseits wird er als Überschrift in den Suchergebnissen angezeigt (daher sollte er nicht länger als 64 Zeichen sein).

Hier ist das noch einmal am Title-Tag unseres allerersten Beitrags dargestellt: „Das SUPER RTL-Affiliateblog ist online! | SUPER RTL Affiliate-Blog“:

SERP Google

Unser Seitentitel in den Google-Suchergebnissen

Unser Seitentitel, wie er im Browser der Besucher angezeigt wird

Unser Seitentitel, wie er im Browser der Besucher angezeigt wird

2. Überschriften

Achten Sie darauf, dass die Überschriften auf Ihren Webseiten als H1 oder H2 formatiert sind und aussagekräftige Inhalte haben. Letzteres bedeutet, dass Sie z.B. statt der Überschrift „Über uns“ vielleicht besser „Über unsere Spielzeug Webseite“ als Seitentitel verwenden sollten, wenn Sie Ihre Seite für das Keyword „Spielzeug“ optimieren wollen.

3. Lesbarkeit

Damit Ihre Seite überhaupt in den Suchergebnissen erscheint, muss sie von den Suchmaschinen gelesen werden können. Verwenden Sie daher z.B. bitte keine Framesets, und stellen Sie  sicher, dass es es eine HTML-Version Ihrer Webseite gibt, falls Ihre Seite z.B. nur aus Flash besteht.

Tipps zur Wahl der richtigen Keywords

Daneben ist natürlich wichtig, für welche Keywords Sie Ihre Webseite optimieren. Ich empfehle Ihnen, bestimmte generische Keywords zu verwenden, bei denen wir selbst vielleicht nicht auf der ersten Suchergebnisseite gelistet sind wie beispielweise „Mathe Übung“. – Nehmen Sie aber bitte jetzt nicht alle dieses Beispiel ;-). Ihnen fallen sicherlich viele andere Keywords ein. Damit Sie Keywords finden, die oft genug gesucht werden, können Sie anhand von Insights for Search mehrere Keywords miteinander vergleichen und so besser abwägen, welches das beste für Sie ist.

Wenn Sie generell Themen auf Ihrer Webseite behandeln, die andere Zielgruppen als unsere Angebote ansprechen, ist es eventuell sinnvoll, eine Unterkategorie oder Landingpage anzulegen, in der Sie gezielt auf unsere Angebote eingehen.

Wir hoffen, diese Tipps helfen Ihnen weiter und konnten dem einen oder anderen von Ihnen einen verständlichen Einblick in die Suchmaschinenoptimierung geben. Über Kommentare mit weiteren SEO-Tipps freuen wir uns!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to Ping.fm Post to StumbleUpon

9 Kommentare

  1. […] Falls Ihr noch Tipps und Tricks benötigt, findet Ihr diese auf dem SUPER RTL-Affiliate Blog. […]

  2. claudia b. sagt:

    Gute Tipps, ich finde sie wirklich nützlich.
    Vielen Dank für den interessanten Beitrag!

  3. Thorsten sagt:

    Problem ist nur wenn man ein system verwendet bei dem es etwas schwieriger ist diese Dinge anzuwenden, gut wenn man etwas php und Html kann. Gruss Thorsten.

    1. Hi Thorsten,
      ein paar Kenntnisse in HTML und PHP sind auf jeden Fall immer von Vorteil, da hast du recht. Zumindest sollte man sich etwas einlesen, damit man die wichtigsten SEO-relevanten TAGs und Buzzwords kennt und weiss damit umzugehen.

      Grüße Jonas

  4. Martin sagt:

    Hallo,
    super vielen Dank für die Tipps. Das Problem was du ansprichst wegen der Lesbarkeit, wird leider zu oft unterschätzt. Viele basteln sich tolle Flash Seiten, wobei eine Suchmaschine damit nichts anfangen kann. Gruss Martin

  5. Andreas sagt:

    Schöne Einleitung. Danke!

    Hier sind die meines Erachtens wichtigsten SEO Punkte:

    – Gutes Keyword wählen
    – Keyword Density bei ca. 3-5%
    – Keyword im Ankertext (mind. 2x pro Post)

    Mit diesen einfachen Mitteln habe ich mit meinem erst einen Monat alten Blog bereits einige Platzierungen in den ersten 3 Seiten der Google Suchergebnisse. Darüber bin ich sehr zufrieden!

  6. Sabine sagt:

    Hallo Leute,
    danke für die Tipps,das Thema interessiert mich wirklich sehr…..und wenn man SEO Kentnisse hat,fällt einem so einiges viel leichter…!
    Habt ihr vielleicht noch Tipps für mich wo ich noch mehr Infos(am besten so verständlich wie möglich geschrieben)finde?!
    Danke
    Liebe Grüße
    Sabine

    1. Hallo Sabine,

      schau doch mal auf unserem Affiliate-Dahsboard in der Kategorie SEM & SEO nach. Da findest du sicherlich viele Tipps, die dir weiterhelfen werden. Ansonsten kann ich dir empfehlen, @seounited bei Twitter zu followen, sofern du Twitter nutzt. Ich selbst poste ab und an auch ein paar SEO-Links bei Twitter (@sonjasuperrtl).
      Ich hoffe, dass dir das weiterhilft.

      Viele Grüße
      Sonja

  7. eisy sagt:

    Wenn man als Grundlage für das Affiliate Marketing mit WordPress arbeitet, sollte man nicht darauf verzichten ein paar Euro in wpSEO zu investieren. Es ist durchaus sinnvoller als ohne SEO-Plugin und auch sinnvoller als ein kostenloses SEO-Plugin. Warum? Ganz einfach: Bei wpSEO kann man für jede erdenkliche Unterseite / Beitragsseite individuelle Title-Tag-Formatierungen einstellen. Am besten ist es, wenn man „Keywords“ im Titel der Beiträge anzeigen lässt. In diesem Fall sucht sich das Plugin selbst die besten Keywords aus dem Content raus und hängt diese automatisch an den Title-Tag hinten dran.

    Anfangs dachte ich auch es sei Blödsinn, weil man vermutet das es zu viele Zeichen sind. Wenn man aber beobachtet wie viele zusätzliche Besucher wegen genau dieser Einstellung auf die Website kommen, dann merkt man erst wie nützlich es ist. Selbst achtet man nicht auf jedes Keyword und das Tool vergisst eben kaum etwas. :-) Soviel noch von mir als Zusatz zum Thema Seitentitel.

    URL: http://www.wpseo.de/

Schreiben Sie einen Kommentar